ANGEBOT

Wie kann Psychotherapie helfen?

Ihr Wunsch sich zu verändern und die Bereitschaft, sich mit sich selbst, dem eigenen Denken und Handeln in unterschiedlichen Lebenssituationen auseinanderzusetzen, ist der erste Schritt für eine erfolgreiche Psychotherapie.

ARBEITSWEISE

Als Psychoanalytikerin lege ich einen Fokus auf Ihr jeweiliges Beziehungserleben. Denn aus diesem individuellen Erleben heraus ergeben sich häufig Probleme im sozialen Leben, sei dies privater oder beruflicher Natur.

Je nach Themengebiet und Möglichkeit arbeite ich mit Erwachsenen im liegenden oder sitzenden Setting,
sowohl im Einzel-, als auch im Gruppenkontext.
Mit Kindern arbeite ich mittels Spieltherapie.

 

KLASSISCHE

PSYCHOANALYSE

Die Psychoanalyse bringt Sie durch das freie Assoziieren

– das freie Aussprechen aller Gedanken und Empfindungen –
zu Ihren unbewussten Wünschen und Ängsten.

Diese verborgenen Wünsche und Ängste,

zwischen denen ein großer Konflikt herrschen kann, beeinträchtigen oft unser Denken und Handeln

im Alltag.

Sie empfinden vielleicht Ihr Beziehungserleben als schwierig und Ihre eigene Entwicklung scheint still zu stehen.

 

Die Psychoanalyse kann daher als Reise zu Ihren eigenen individuellen Bedürfnissen verstanden werden.

Diese Reise – von der man anfangs nicht weiß,

wohin sie einen führt und wie lange man unterwegs ist – ermöglicht es, Ihnen Ihre unbewussten Konflikte zugänglich

zu machen und somit eine positive Veränderung in Ihrer Persönlichkeit zu erlangen.

 

Neue Ressourcen werden ersichtlich,

wodurch eine tiefgreifende Verbesserung Ihrer Lebensqualität erlangt wird.

 

Demzufolge handelt es sich wie bei einer Reise auch bei der Psychoanalyse um eine Horizonterweiterung, bei der bisherige Erlebnis- und Betrachtungsweisen in Bewegung geraten und neue, verborgene Perspektiven sichtbar werden.

Die klassische Psychoanalyse findet drei bis vier Mal pro Woche im Liegen auf der Couch statt.

KRISENINTERVENTION

Unter Krisenintervention ist eine "Erste Hilfe" zu verstehen, wobei Menschen in schwierigen Lebenssituation
Unterstützung suchen.

Hier arbeite ich stützend und zielorientiert.
Es wird ein konkretes Problem behandelt und
wir streben für Sie eine individuelle Lösung an.

Aus dieser sogenannten "Ersten Hilfe" kann sich ebenso

eine längerfristige Therapie entwickeln.

PSYCHOANALYTISCHE PSYCHOTHERAPIE

Die psychoanalytisch orientierte Psychotherapie basiert auf

dem Verständnis der klassischen Psychoanalyse.

Bei dieser Therapieform treffen wir einander ein bis zwei Mal pro Woche und Ihre Einheit findet im Sitzen statt.

Jene Behandlungsform wird dann eingesetzt,

wenn die Therapie ebenfalls eine längere Zeit in Anspruch nehmen wird, jedoch aus sozialen oder finanziellen Gründen eine hochfrequente Therapie in Form einer

klassischen Psychoanalyse nicht durchgeführt werden kann.

 

SUPERVISION

Regelmäßige und fachlich fundierte Supervision ist ein wesentlicher Faktor, um langfristig erfolgreich sowie motiviert arbeiten zu können.

In der Supervision werden berufsbezogene Situationen aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet, was zu einem tieferen Verständnis von persönlichen Handlungs- und Reaktionsmustern führt.

Dadurch werden sowohl vielfältige Wahlmöglichkeiten für unser Handeln geschaffen, als auch die Eigenständigkeit gefördert.
Darüber hinaus ermöglicht die Supervision mit belastenden Situationen im Berufsalltag umzugehen und beugt tiefgreifende Konflikte vor.

 

Supervision ist für Einzelpersonen und/oder Gruppen zu empfehlen, welche sich mit folgenden Themen auseinandersetzen möchten:

  • Klärung und Gestaltung von Beziehungen mit KlientInnen, PatientInnen, Teammitgliedern, Führungspersonen, etc.

  • Begleitung und Überprüfung von Veränderungsprozessen, Projekten, individuellen Veränderungen in Organisationen

  • Reflexion eigener Handlungen, Konflikten im Team um Klarheit zu schaffen

  • Ausbau und Stärkung der eigenen Fähigkeiten

  • Produktiven Umgang mit möglichen Schwächen finden

  • Biographische Einflüsse im beruflichen Kontext analysieren, wodurch die Weiterentwicklung der eigenen Handlungskompetenzen möglich wird

  • Burnout-Prävention: Energie einteilen, sodass die Freude am Beruf erhalten bleibt oder wieder gewonnen werden kann

 

GRUPPENANGEBOT

Warum Gruppe?

Durch die Selbsterfahrung in der Gruppe können Sie neue Erfahrungen im sozialen Kontext erleben.

Bereits das Überwinden der ganz natürlichen, anfänglichen Scheu, über sich vor anderen zu sprechen, stellt einen wesentlichen Schritt in Ihrem

persönlichen Weiterentwicklungsprozess dar.

Sie erleben überdies, wie Sie sich von Ihrer Gruppe gehalten und gestärkt fühlen.

Diese besondere Vertraulichkeit, welche Sie in der Gruppe erfahren, gibt Ihnen neue Möglichkeiten mit Ihren Problemen umzugehen.

Zurzeit ist keine Gruppe geplant.

 

ABLAUF & KOSTEN

ERSTGESPRÄCH

 

Nachdem wir gemeinsam einen Termin vereinbart haben, bildet das Erstgespräch den Rahmen, um hier erstmals über Ihre Probleme und Ihre Anliegen zu sprechen - oft können sich daraus auch mehrere Vorgespräche ergeben.

Das Erstgespräch dauert 50 Minuten und ist kostenpflichtig.

KOSTEN

Für eine Therapieeinheit á 50 Minuten stelle ich € 90
in Rechnung.

Eine Paartherapieeinheit á 90 Minuten kostet € 170.

Eine Gruppeneinheit á 90 Minuten beträgt € 25.

 

Es besteht die Möglichkeit auf Kostenzuschuss durch Ihre Krankenkasse. Darüber berate ich Sie gerne im Erstgespräch.

ÖGK: € 28/Sitzung

SVS: € 40/Sitzung

BVAEB: € 40/Sitzung

Nach Absprache biete ich ein gewisses Kontingent an Therapieplätzen zu reduzierten Tarifen für Menschen in Ausbildung oder in finanziell schwierigen Lebenssituationen an.​

DAUER

Wie lange eine Psychotherapie dauern soll und kann,

ist genauso individuell verschieden,

wie jeder Mensch und seine Anliegen.

Ganz gleich wie lange eine Therapie dauert,

wichtig ist dabei immer auch, dass wir gemeinsam darüber sprechen, wenn Sie das Gefühl haben,

dass Sie die Therapie beenden möchten.

 

Durch ein bewusstes Auseinandersetzen mit dem Ende Ihrer Therapie, gelingt letztlich der Schritt,

mit dem Sie Ihre Lösungen langfristig und dauerhaft

in Ihr Leben integrieren können.

VERSCHWIEGENHEIT

Als Psychotherapeutin unterliege ich ab dem Zeitpunkt der Kontaktaufnahme der Schweigepflicht.

§ 15 des Psychotherapiegesetzes verpflichtet PsychotherapeutInnen sowie deren Hilfspersonen zur Verschwiegenheit über alle ihnen in Ausübung ihres Berufes anvertrauten oder bekannt gewordenen Geheimnisse. Die Verschwiegenheitspflicht besteht allgemein, somit grundsätzlich uneingeschränkt gegenüber jedweder Person oder Einrichtung außerhalb der KlientInnen/PatientInnen, also z.B. gegenüber Ehepartnern, sonstigen Familienangehörigen, staatlichen Dienststellen oder anderen Sozialeinrichtungen. Diese strenge berufsrechtlich normierte Verschwiegenheitspflicht über Geheimnisse gegenüber Dritten ist Grundlage für das besondere Vertrauensverhältnis in der Beziehungsarbeit zwischen KlientInnen/PatientInnen und Therapeutinnen.

 

VERANSTALTUNGEN

Folglich finden Sie meine aktuell geplanten Vorträge & Workshops.

Ebenfalls gibt es die Möglichkeit, individuelle Vorträge & Workshops beispielsweise für

Institutionen, Vereine, Schulen, Kindergärten etc. zu buchen.
Kontaktieren Sie mich hierfür gerne und wir besprechen Ihre diesbezüglichen Anliegen und Fragen!

Für Anmeldungen zu den Vorträgen & Workshops rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir eine E-Mail!

Thu, Oct 22
Frauenberatung Mostviertel
Im Dialog mit Ihrem Ungeborenen
Werdende Eltern und jene, die es gerne werden wollen, erfahren wie ihr eigenes Erleben und ihre Gefühle mit dem Erleben des Babys während der Schwangerschaft zusammenhängen.
Teilen
Thu, Nov 12
Frauenberatung Mostviertel
9 Monate: die geheimnisvolle Reise ins Leben
Was bekommt ein Baby in den ersten neun Monaten mit? Woran und wie können sie sich daran erinnern? Sie erhalten bindungsorientierte Einblicke in die Erfahrungswelt von Ihrem Baby!
Teilen

B.A.S.E.® – Babywatching

 

B.A.S.E.® – Babybeobachtung gegen Aggression und Angst zur Förderung

von Sensitivität und Empathie.

Als Prävention gegen Angst und Aggression in Kindergärten und Schulen.

Als ausgebildete B.A.S.E.® Gruppenleiterin ist es mir möglich B.A.S.E.® Gruppen durchzuführen.
Bei Interesse kontaktieren Sie mich gerne!

Lesen Sie unter diesem Link mehr zu B.A.S.E.® - Babywatching.

 

BEITRÄGE

Hier finden Sie laufend neue Beiträge, welche von mir verfasst oder aufgenommen wurden.


Treten Sie gerne mit mir in Kontakt, wenn Sie zu dem ein oder anderen Thema Fragen oder Rückmeldungen haben!

Artikel & Interview: Neue Weiblichkeit

In der Mai Ausgabe der Maxima wurde ich von meiner Kollegin Lisa Vesely B.A. zur Frage: "Was ist weibliche Potenz" interviewt.

 

 

Hier geht´s zum Artikel

Interview:"Unerfüllter Kinderwunsch"

Quelle: EinfachGesundMedia in Kooperation mit IDS Media GmBH

Hier geht´s zum Interview:

Videobeitrag: "Fragen und Antworten zum Thema
Psychotherapie für Kinder"

Seelenleid wird sichtbar - Fachvortrag des Österreichischen Kinderschutzbundes Wien

Radiointerview: "Psychoanalytische Erkenntnisse zur Schwangerschaft"

 

zum Nachhören drücken Sie hier

3300 AMSTETTEN, Reichsstraße 24a

@Kompetenzzentrum RESET

  • Facebook

+43 676 59 46 144

1070 WIEN, Seidengasse 32/3/38

  • Facebook

@PsychotherapieKatrinHofer

©2020 Dr.in scient.pth. Katrin Hofer