PSYCHOTHERAPIE FÜR ElTERN & BABYS,
KINDER & JUGENDLICHE

PSYCHOTHERAPIE
FÜR ELTERN & BABYS

Die Zeit nach der Geburt bis zum ersten Lebensjahr erleben die meisten Eltern als sehr herausfordernd.

Babys erzählen uns von ihrer Geburt,

die häufig traumatisch erfahren wurde.
Da Babys noch nicht sprechen können, passiert dies über andere Wege:
etwa über das Schreien, Schlaf- oder Fütterschwierigkeiten,
wie dem Stillen.

 

Zudem kommen nicht selten schwierige Lebensumstände hinzu.

Eine belastende Paarbeziehung oder Probleme mit der Herkunftsfamilie, die die Mutter beschäftigen. Die Bindungsfähigkeit zum Kind kann außerdem durch weitere individelle Themen erschwert sein. Vorhergehende Verluste wie jene eines Kindes oder einer beginnenden Zwillingsschwangerschaft sind sowohl für die Eltern,

als auch für Ihr Baby belastend.

 

Um welches individuelle Thema handelt es sich bei Ihnen?

Ich unterstützt Sie dabei zu Ihrem Kind eine gute Bindung aufzubauen und die Sprache ihres Babys gemeinsam mit Ihnen zu übersetzen.

 

PSYCHOTHERAPIE
FÜR KINDER

Manchmal treten bestimmte Symptome im Kindesalter auf, in denen die Familie das Gefühl hat, nicht mehr weiter zu wissen.

Eine längerfristige kindertherapeutische Behandlung hilft Ihrem Kind nachhaltig, mit schwierigen Lebensphasen umgehen zu lernen,

um sich von der gefühlten Belastung letztlich zu befreien.

Dadurch helfen Sie Ihrem Kind dabei, dass ein schwieriger Lebensabschnitt bewältigt werden kann, damit aus belastenden Situationen in Zukunft keine ernst zunehmenden psychischen Erkrankungen entstehen.

Im Weiteren können sich auch Eltern von ihren Sorgen und Ängsten um ihre Kinder befreien, wodurch Spannungen abgefangen und die

Konflikte zwischen Eltern und Kind gemildert werden.

Die spielerische Psychotherapie im Kindesalter hilft, um Rückstände in der psychischen und oft auch physischen Entwicklung aufzuholen.

Um eine stetige Entwicklung in der Kindertherapie garantieren zu können, ist die Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern von

besonderer Bedeutung.

Mögliche Themen können sein:

 

  • Einschlaf- und Durchschlafstörungen

  • Trennungsängste, Phobien, Kontaktvermeidung

  • Trotzverhalten

  • Schulprobleme in Form von Lernschwächen, Konzentrationsstörungen, Prüfungsangst, Konflikten mit Mitschülern, Lehrern, Mobbing

  • AD(H)S

  • Aggressives Verhalten sich selbst oder anderen gegenüber

  • Autistische Verhaltensweisen

  • Einnässen, Einkoten, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen

  • Sprachstörungen

  • Verlusterlebnisse wie z. B. die Scheidung der Eltern, Tod eines nahen Verwandten

​​

Sowie in der Therapie mit Erwachsenen unterliege ich in der Kindertherapie der Verschwiegenheitspflicht gegenüber Dritten.

 
 

PSYCHOTHERAPIE
FÜR JUGENDLICHE

Oft hat man als junge Erwachsene bzw., junger Erwachsener das Gefühl,
von niemandem verstanden zu werden und nirgendwo richtig dazuzugehören.

Häufig gehen diese Emotionen mit dem Gefühl der Einsamkeit einher und viele Jugendliche fühlen sich in den Jahren des Erwachsenwerdens nicht richtig wohl in ihrer Haut.

 

Ein Ziel in der Therapie kann unter anderem sein,

dass du dich mit dir selbst und anderen leichter tust,
damit du dich in Zukunft endlich wieder wohler in

deiner Haut fühlen kannst.

Fragen, die du dir vielleicht stellst:

  • Wer bin ich und wer möchte ich werden?

  • Warum erwarten die anderen bestimmte Dinge von mir?

  • Will ich das überhaupt?

​​

Mögliche Themen können sein:

  • Aggressives Verhalten anderen oder dir selbst gegenüber wie Selbstverletzung, Essstörungen (Magersucht, Bulimie,..)

  • Depressives oder zwanghaftes Verhalten

  • Verlusterlebnisse wie z.B. Liebeskummer, Scheidung der Eltern,
    Tod einer nahe stehenden Person

  • Traumatische Erlebnisse wie Mobbing, Missbrauch

  • Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Asthma

  • Unsicherheiten bezüglich der Geschlechtsidentität, Sexualität, etc.

Manchmal können aber auch einfach Fragen zu deiner Lebenssituation auftreten, die dir Sorgen bereiten. Das kann zum Beispiel Konflikte mit der Familie, in der Partnerschaft oder mit Freunden betreffen.
Themen wie Liebe, Sexualität und sexuelle Orientierung können oft Verwirrungen hervorrufen.

 

Mitunter können Unsicherheiten in Bezug auf deine

Aus- und Weiterbildung oder im Beruf auftauchen.

Für diese und weitere individuelle Themen nehmen wir uns in einem geschützten Rahmen so viel Zeit, wie wir dazu brauchen.

 

Sowie in der Therapie mit Erwachsenen unterliege ich in der Jugendpsychotherapie der absoluten Verschwiegenheitspflicht gegenüber Dritten.

3300 AMSTETTEN, Reichsstraße 24a

@Kompetenzzentrum RESET

  • Facebook

+43 676 59 46 144

1070 WIEN, Seidengasse 32/3/38

  • Facebook

@PsychotherapieKatrinHofer

©2020 Mag.a Dr.in Katrin Hofer