Depression

Sie sind häufig freud- oder lustlos

Gefühlstiefs gehören zum menschlichen Erleben dazu.

Immer wieder kommen Menschen in Situationen, in denen sie sich freud- oder lustlos fühlen und in denen sie eine gewisse Melancholie verspüren. Häufig vergehen diese gedrückten Stimmungen ebenso rasch wie sie aufgetreten ist.

 

Was ist Depression

Depressionen hingegen haben mit diesen gelegentlich auftauchenden Gefühlen der Unzufriedenheit nichts gemein.

Sie sind für Betroffene und auch deren Angehörige enorm belastend sowie kräfteraubend.

Eine Depression ist daher immer ernst zu nehmen.

In der Gesellschaft wird sie hauptsächlich mit dem permanenten Gefühl der Traurigkeit verbunden.

Dabei können auch Gefühle der Hoffnungslosigkeit, Hilflosigkeit und Ohnmacht Symptome einer Depression sein. 

Ebenso sind Schuldgefühle und innere Unruhe oftmals ein Indikator dafür.

Zusätzlich kann sich die Neigung zu einer Depression durch Interessensverlust sowie Freud- und Antriebslosigkeit zeigen. Schlaflosigkeit, schnelles Ermüden, pessimistische Zukunftsperspektiven und auch Gefühle von Wertlosigkeit sind weitere Hinweise auf eine Depression.

 

Was können Sie tun bei Depression

Wenn Sie sich in den oben genannten Emotionen wiederfinden, zögern Sie nicht, sich einen Termin in meiner Praxis auszumachen.

Depressionen können sich lange unbemerkt einschleichen und dadurch manifestieren.

Sie verhindern das Erleben eines gelungenen, selbstbestimmten Alltags und führen in manchen Fällen zu Suizidgedanken.

 

Es ist dabei nie zu früh oder zu spät, sich professionelle Hilfe zu suchen. So können auch Sie sich dahingehend verändern, dass Sie sich selbst handlungsfähig und selbstbestimmt erleben.

 

Eine Depression ist eine Diagnose
und kein Urteil

Psychotherapie ermöglicht es Ihnen, Ihre Depression, die Sie vielleicht schon so lange an einem freudvollen Leben hindert, hinter sich zu lassen, um gestärkt in Ihre persönliche Zukunft blicken zu können.